Die passenden Endgeräte für DSL

Die wichtigsten Endgeräte für DSL sind der Router und der Splitter. Teilweise bekommt sie der Kunde bei Vertragsabschluss von dem Anbieter kostenlos zur Verfügung gestellt oder kann sie dort gegen eine monatliche Gebühr oder über eine Einmalzahlung mieten. Ein Mieten der Geräte hat den Vorteil, dass man im Falle eines Defektes umgehend Ersatz erhält und die Geräte nicht neu kaufen muss. Es kann sich jedoch auch lohnen, Splitter und Router einmal im freien Handel zu kaufen und sie dann immer wieder zu verwenden, auch bei einem Wechsel des DSL-Anbieters. Durch Technik-Gutscheine lässt sich beim Kauf in Online-Shops nochmal kräftig sparen, so dass man mit deutlich unter 50 Euro für beide Geräte hinkommen kann. So lassen sich auch DSL-Angebote einfacher miteinander vergleichen, da die Hardware nicht mitberücksichtigt werden muss.

Der Splitter

Der Splitter wird auch DSL Weiche genannt und teilt die Frequenzen geeignet auf, so dass die Nutzung erfolgen kann. Es treffen sowohl Frequenzen von Telefon als auch von DSL ein und diese müssen zunächst einmal voneinander getrennt werden. Diese Arbeit übernimmt der Splitter. Nach erfolgreicher Trennung führt er die Frequenzen ihrem Zielgebiet zu. Über die Teilnehmeranschlussleitung treffen beide Signale ein und ohne den Splitter wäre eine Nutzung nicht möglich.

Der Router

Der Router ist ein vielseitig einsetzbares Gerät. Unter dem Begriff versteht man allgemein ein Gerät, welches Netzwerkpakete zwischen mehreren Rechnernetzen weiterleiten kann. Im Privathaushalt wird er für den Anschluss des privaten Netzes an das Internet verwendet. Er kennt die IP der angeschlossenen Geräte und ermöglicht es, Ziele im World Wide Web zu erreichen. Hierfür berechnet er die optimale Route, um zu einem Ziel zu gelangen und nimmt Kontakt zu anderen Routern an. Ohne einen Router würde der Computer dem Internet nicht bekannt sein und er würde auch kein Ziel im Internet ansteuern können. In größeren Firmen werden Router auch innerhalb des Gebäudes eingesetzt, um die unterschiedlichen firmeninternen Netze miteinander zu verbinden. Eine klare Struktur kann hier mit Hilfe von Routern geschaffen werden und die Verwaltung wird erleichtert.

Anbieter Anderes Hardware Mobiles Internet Technik Vertrag
Günstig im Ausland surfen und telefonieren: So teuer ist Roaming
Datenaustausch mit Android – diese Möglichkeiten gibt es
Handynutzung im Urlaub wird noch billiger